Gespann2

 

 Nature Trails GmbH

Dankoltsweiler Sägmühle 2
D- 73489 Jagstzell
Tel.: 07967 7101522 
Fax: 07967 7101522
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Reico Vital-Systeme

Facebook-Seite Nature Trails - Husky Events

Husky Events

    

 

 

 

 

Brisko - Der Charmeur

 

Brisko kam als dritter Hund zu uns und brachte unerwartet Schwung ins Gespann. Schnell erkannten wir, dass er der geborene Leithund war und so brauchten wir ihn "nur" noch auszubilden. Mit ihm konnten wir nun richtig mit dem Gespann fahren, was vorher nicht so funktionierte.

Brisko ist sehr verschmust und auf ihn ist Verlass. Zu dieser Zeit dachte ich noch, dass ich wohl nie mehr so einen guten Hund bekommen werde.

Es war toll mit anzuschauen, wie schnell er lernte und Erfahrungen als Leithund sammelte. Ihn kann man fast Zentimeter genau steuern, und das nur per Zuruf, also mit Kommandos. Er steckte den Maßstab und meine Anforderungen an einen guten Leithund sehr hoch. Nur Buck, der fast zwei Jahre später als Leithund teils neben Brisko läuft, soll noch besser werden.

Brisko ist sehr sensibel. Ich denke, dass er aus Eifersucht nicht mehr so viel Lust hat, die Kommandos richtig umzusetzen. Seit Buck neben ihm läuft hat er merklich nachgelassen. Mal sehen, was die Zukunft bringt und ob die Beiden mal ein unschlagbares Team werden.

Ergänzung:

Irgendwann merkten wir, dass Brisko nicht mehr so fit war wie früher. Dies beunruhigte uns sehr, da er mit seinen 4 Jahren noch im besten Alter ist. Er zeigte Symptome wie extremen Husten mit sehr viel Auswurf. Dies wurde nur gelegentlich durch Antibiotika-Gaben besser. Niemand wusste sich einen Reim daraus zu machen und andauernd Antibiotika ist auch keine Lösung. Wir machten uns große Sorgen, da Brisko schon über einen Jahr nicht mehr im Gespann mitlaufen konnte. Wir wechselten sogar das Futter bis hin zu reiner Fleischgabe. (dies war das Positive für alle Hunde, denn nun füttern wir ausschließlich nur mit Naturtrockenfutter bzw. Fleisch mit Zugabe von Getreide+Mineralien, was den Hunden in allen Bereichen sehr sehr gut tut) Am Ende stand die Diagnose, dass Brisko auf fast alles, was sich in seiner Umgebung befindet, allergisch reagiert. (von Bäumen bis hin zu Kräutern) Nebenher kam ein weiteres Symptom: Er konnte sich nicht mehr allein "entleeren". Nach langem Hin und Her, nach vielen Versuchen, auch mit Heilpraktikern, fanden wir eine Lösung, mit der wir nun ganz gut zurecht kommen. Brisko bekommt nach Bedarf Medikamente, welche den Husten auf null reduzieren. Dadurch ist es nun wieder für ihn möglich, im Gespann mit zu laufen, was er auch gleich mit vollem Elan tat, so als ob er nie gefehlt hätte! Der Kot wird nun von uns manuell rausgeholt, so dass Brisko nun an allem teilhaben kann.

2012: Wir sind sehr froh über dieses Ende, denn wir hatten zeitweise echt Angst ihn zu verlieren. Zum Glück hatten wir uns letztes Jahr zufällig dazu entschieden Brisko als Vater unserer Welpen einzusetzen, denn durch sein After-Leiden mussten wir ihn nun kastrieren lassen, was wir nur sehr ungern taten.

 2014: Brisko läuft oft wieder als Leithund, was ihm am besten gefällt und er auch sehr stolz drauf ist. Er ist sehr zuverlässig und setzt Kommandos immer noch gut um. Er ist auch immer noch ein richtiger Charmeur, der mit seinem hübschen Gesicht und süßem Dackel-Blick alle um den Finger wickelt. Beim Husky-Fotoshooting blüht er auch immer wieder auf, da er gern im Mittelpunkt steht.