Gespann2

 

 Nature Trails GmbH

Dankoltsweiler Sägmühle 2
D- 73489 Jagstzell
Tel.: 07967 7101522 
Fax: 07967 7101522
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Reico Vital-Systeme

Facebook-Seite Nature Trails - Husky Events

Husky Events

    

 

 

 

 

Whisky - Der Teddybär

 

Whisky ist der einzige Rüde in unserem 2011er Wurf. Er ist um einiges größer als seine Schwestern und wächst mit seinen jetzt 6 Monaten immer noch mehr über alle anderen heraus. Mal sehen, wo das noch hinführt… Mit drei Monaten war er schon größer als Oma Laila oder Tante Sammy. Durch seine Größe hat er eine wahnsinnige Kraft, vergleichbar mit den großen Rüden wie Cooper oder Anuk. Seine Schwestern hängen ihn allerdings mit ihrer Schnelligkeit locker ab.

Whisky ist von seinem Wesen her sehr sehr lieb. Unser „Teddy“ liebt schmusen und kuscheln über alles. So hat er sich auch schon bei Kindergeburtstagen bewährt, weil er niemanden mehr anspringt und wirklich einfach nur gestreichelt werden will. Er ist sehr gutmütig und schaut mit seinen beiden braunen Augen auch einfach nur wie ein Engel aus.

Von der Fellfärbung ist er um einiges heller als seine dunklen Schwestern. Hier hat sich ein bisschen mehr Shenna durchgesetzt.

Whisky hat als erster Welpe entdeckt, wie toll schwimmen ist. (das hat er von Shenna bzw. Arco geerbt) Nur hat seine Wasserliebe einen Nachteil hervorgerufen: wenn es warm ist und er bekommt seinen Wasser-Hyper springt er in den Trink-Wassereimer im Gehege. Somit ist dieser andauern verdreckt und fast leer. Bisher hat nur Anuk dieses Verhalten nachgeahmt, indem er seine Vorderpfoten selig-schauend in den Eimer getunkt hat. Auch Tauchen kann Whisky klasse. Wir schmeißen dann immer Möhren in eine Wanne und er taucht bis zum Grund um die Dinger rauszuholen. Keeko und Akira versuchen es auch manchmal, die Großen allerdings schauen nur doof aus der Wäsche.

Whisky war der erste Welpe, der schon im Gespann mitgelaufen ist. Und er hat sich gleich gut angestellt. Das Toll hierbei ist wirklich, dass die Beobachtung der Großen hier ein riesiger Vorteil ist.

Jetzt, Anfang 2013: Whisky zieht wie ein Ochse und arbeitet super mit, genau wie seine Schwestern. Sein liebes Wesen hat er sich erhalten. Das Lustige ist: er setzt sich zum Pinkeln hin, genau wie seine Schwestern. :)

2014: Whisky hatte dann doch entdeckt, dass er ein Rüde ist und hebt zum Pinklen das Beinchen nur noch an. Er ist ein sehr umgänglicher Hund, der sich auch mit dem schüchternen Conan gut versteht. Von seiner Mutter Shenna wird er sehr verwöhnt als einziger Bub aus ihrem Wurf. Wasser liebt er immer noch tierisch und verschmust ist er auch, trotz seiner Kraft und Größe kann man ihn auch gut zu sehr kleinen Kindern lassen. Whisky ist mittlerweile einer der stärksten Hunde und vom Wesen her sehr fröhlich und unbeschwert.