Buch-Tipps

Das Schneekind – Eine Familie unterwegs durch die Schneewüste Kanadas
(Nicolas Vanier)

Buchbeschreibung:
Die Geschichte von der Erfüllung eines Lebenstraums:
Der weltberühmte Abenteurer Nicolas Vanier zieht mit seiner Frau Diane und der kleinen Tochter Montaine für ein Jahr in die Wildnis von Kanada und Alaska. Sie bauen sich ein Blockhaus und ernähren sich wie die Menschen früherer Zeiten: vom Jagen, Fischen und Sammeln. Es ist ein Leben im Einklang mit der gewaltigen Natur des hohen Nordens, voller Einfachheit, Klarheit und Poesie.

Mein Fazit:
Ein echt klasse Buch! Anstatt Fernsehen schauen: sich abends mit der Familie hinsetzen und sich gegenseitig dieses Buch vorlesen. Dies ist ein gelungener und spannender Reisebericht, welcher wirklich statt gefunden hat. Eine Reise zurück in die Natur, welche auch in unserer Zeit möglich ist. Mehr als nur zu empfehlen. Viel Spaß beim Lesen!

Iditarod – Das härteste Hundeschlittenrennen der Welt
(Gary Paulsen)

Allein mit 15 Hunden quer durch Alaska – das Iditarod ist das härteste Hundeschlittenrennen der Welt . Obwohl ihn alle für verrückt erklären, hat sich Gary Pausen in den Kopf gesetzt, als Anfänger teilzunehmen. Er will es schaffen, 17 Tage lang die enormen Strapazen und Gefahren in eisiger Kälte zu meistern. Und er zieht den Leser in den Bann dieses Abenteuers und macht ihn zum Hundenarren und passionierten Naturbeobachter.

Gary Paulsen’s Buch ist wie seine Hunde: von unbändiger Zugkraft … Scheinbar mühelos gelingt es ihm, im zentralbeheizten Leser die Ahnung zu wecken, welche Gefahren, Tücken und Beklemmungen dieses Land bereithält. Und welches Wunder: zum Beispiel Büffel, die auf dem Eis tanzen!

Mein Fazit:
Eines der ersten Bücher, welche ich gelesen hatte als ich die Huskies für mich entdeckte. Auch hier handelt es sich um eine wahre Geschichte. Die Schreibweise ist sehr humorvoll und wenn man ein wenig Vorstellungsvermögen besitzt, kann man sich an der ein oder anderen Stell echt „kaputt“ lachen. Neben dem Humor ist immer mein Motto zu erkennen: Träume nicht dein Leben – Lebe deine Träume!
Sorry für das Foto, es gab kein besseres – das Buch ist offensichtlich schwer zu bekommen.

Der weiße Sturm (Roman)
(Nicolas Vanier)

Buchbeschreibung:
Der französische Erfolgsautor Nicolas Vanier erzählt das packende Abenteuer des Indianers Ohio, der mit seinen Schlittenhunden die verschneiten Weiten Kanadas durchquert, um seinen Vater zu suchen. An seiner Seite die zärtlich Mayoke, die ein Kind von ihm erwartet. – Ein mitreißender Kanadaroman voller Spannung und gewaltiger Naturbeschreibung.

Die weiße Odyssee
(Nicolas Vanier)

Buchbeschreibung:
Als Nicolas Vanier am 28. März 1999 mit seinem Hundeschlitten in Quebec eintrifft, säumt eine begeisterte Menschenmenge die Straßen. Er hat seinen Traum wahr gemacht: Allein nur mit seinen Hunden hat er als erster Mensch den Kontinent vom Pazifik bis zum Atlantik überquert. Nach 8600 Kilometern und 99 Tagen durch Schneewüsten, Eis und Gletscher hat er sein Ziel erreicht. Sein Bericht über dieses verwegene Unternehmen ist nicht nur ein packendes Leseabenteuer – es ist auch die Geschichte einer unerschütterlichen Freundschaft zwischen einem Mann und seinen Hunden.

Gold unter dem Schnee (Roman mit geschichtlichem Hintergrund)
(Nicolas Vanier)

Buchbeschreibung:
Diese Schlagzeile löst im Juli 1897 den unglaublichsten Goldrausch der Geschichte aus. Über Nacht strömen Menschen aus ganz Amerika in den Norden – voller Hoffnung, doch ohne eine Ahnung, wie man in Schnee und Eis, unter Bären und Wölfen überlebt. So auch Matt, ein junger Hafenarbeiter, der auf die Jagd nach Reichtum geht und erst im Kampf mit den Naturgewalten erfährt, wonach er wirklich gesucht hat … Eindrucksvoll schildert Erfolgsautor Nicolas Vanier die spannendsten Jahre Alaskas und die Wildnis in ihrer überwältigenden Größe.

Zeit unter Wölfen – Ein Abenteuerleben
(Nicolas Vanier)

Nicolas Vanier zieht die spannende Bilanz seines Abenteurerlebens. Mit ansteckender Leidenschaft schildert er, wie überlebenswichtig das Wissen der Schamanen seit Generationen für die Polarvölker ist, beschreibt er die unwiderstehliche Faszination der arktischen Tageszeiten, erinnert sich an seine allererste Begegnung mit einem Wolf und beschwört die berührend enge Beziehung zu seinen Schlittenhunden. Mit der intensiven Schilderung seiner Expeditionen in Kanada, Alaska, Sibirien und Lappland bringt der Bestsellerautor uns die Schönheit der Wildnis, ihre erbarmungslose Kraft und auch ihre Bedrohung eindrucksvoll nahe.

Mein sibirischer Winter – Mit Schlittenhunden durch Taiga und Tundra
(Nicolas Vanier)

Buchbeschreibung:
Vanier schafft es, eine der geheimnisvollsten Regionen Europas einzufangen. Vom Baikal­see führt ihn seine Schlittenfahrt durch die Unend­lichkeit der sibirischen Taiga und Tundra, durch Schnee, Packeis und über den Ural. Fast 8000 Kilo­me­ter und vier Monate später wird er von einer euphorischen Menschenmenge auf dem Roten Platz in Mos­kau begrüßt. Anschaulich und informativ erzählt der französische Abenteurer und Erfolgsautor von der Vielseitigkeit des Landes, von hilfsbereiten Dorfbe­wohnern, Rentierzüchtern und Nomaden, von einsamen Nächten und Wolfsattacken. Sein packendes Buch ist ein leidenschaftliches Plädoyer für die Er­haltung dieser bedrohten Landschaften und ihrer Be­wohner.

Nördlich der Sonne – Allein in den Wäldern Alaskas / Ein Trapperleben
(Fred Hatfield)

Buchbeschreibung:
Eine wahre Geschichte! Die Geschichte des vielleicht letzten ‚echten‘ Trappers und Fallenstellers in Alaska. Hatfield lebte mit der Natur und nicht gegen sie, mit der Natur in all ihrer Schönheit, ihrer Gefahr und ihres unergründlichen Mysteriums.

(Englisch) The Lance Mackey Story – how my obsession with dog mushing saved my life
(Lance Mackey)

Buchbeschreibung:

Wird in Kürze nachgeholt.

(Englisch) Cold Hands, Warm Heart: Alaskan Adventures of an Iditarod Champion
(Jeff King)

Buchbeschreibung:

Wird in Kürze nachgeholt.

Werbung:

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

Werbung:

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

Menü