Laila-Die Super-Mama

Ich bin Laila und kam im zarten Alter von 10 Monaten, eine Woche nach Conan, zum Team Nature Trails.

Da Huskys Rudeltiere sind, hatten meine Menschen sich entschlossen zwei Hunde zu holen und mit ihnen ein Gespann aufzubauen.

Eigentlich bin ich eine Großstadtdame, denn ich war zuvor mitten in Berlin zu Hause und ich bin mit Abstand die Kleinste im ganzen Rudel. Noch wussten wir alle nicht, dass ich bald 5fache Mutter werden würde. Aber diese Aufgabe erfüllte ich mit absoluter Zuverlässigkeit. Meine Menschen mussten sich bis die Welpen feste Nahrung bekamen um fast nichts kümmern. Das machte ich alles ganz allein. Eine echt tolle Mutter bin ich gewesen. Dies hat sie jetzt wieder bei den Welpen von meiner Tochter Shenna bewiesen. Als Shenna, von Geburt und Stillen, ziemlich fertig war, übernahm ich einfach die Erziehung und Pflege von meinen Enkelkindern. Es war für die Zweibeiner faszinierend zu beobachten, wie wir uns als Rudel gegenseitig unterstützten und die Natur schon für alles sorgte. Und somit habe ich auch meine Oma-Rolle mit Bravour “bestanden”.

Meine Menschen bemerkten schnell, dass ich kein “richtiger Husky” bin, denn mich kann man ohne Bedenken überall freilaufen lassen. Husky-typisch wäre ein unbremsbarer Jagdtrieb, doch ich bin da anders. Was an mir auch toll ist: dass ich mich in kurzer Zeit in die Herzen der Kinder schmuse. Egal, wo wir auftauchen, immer kommen Kinder an, die schon einmal bei uns waren, und fragen nach mir. Unzählige Husky-Plüschtiere wurden auf meinen Namen umgetauft.

Durch meine geringe Größe und meine eher kurzen Beinen spiele ich allerdings keine große Rolle im Gespann. Nur für kurze Zeit kann ich das vergleichbar hohe Tempo der Anderen mithalten und bin deshalb schon sehr schnell müde und muss aus dem Gespann genommen werden.

2014: Ich bin immer noch eine sehr drahtige Oma, die voll auf Zack ist. Zwar bin ich immer noch die Kleinste, aber beim Rumtoben auf der Wiese halte ich selbst mit meinen Enkelkindern gut mit. Ich bin besonders gegen die Rüden immer noch sehr dominant, meinen Mann Arco und Conan habe ich immer im Blick und wenn die sich nicht benehmen, sorge ich schnell für Ordnung. Meine Menschen sagen, dass ich aber manchmal auch zu streng mit den beiden bin…

2018: Dieses Jahr bin ich 11 Jahre alt geworden. Auch ich habe ein paar mehr graue Haare bekommen, genau wie Conan. Die Rolle auf meinen aufgedrehten Mann Arco aufzupassen habe ich jetzt meiner Tochter Shenna und meiner Enkeltochter Keeko übergeben. Das ist mir mittlerweile zu anstrengend geworden. Bei den Wanderungen werde ich immer als faulster Hund des Rudels vorgestellt. So eine Frechheit! Ich bin einfach nur gemütlich und denke “in der Ruhe liegt die Kraft”. Besonders bin ich damit für Kinder geeignet. Falls ein Besucher kommt, der Angst von Hunden hat, holen mich Andrea & Steve immer als erstes raus, damit die Leute ihre Angst ganz schnell ablegen können. Da ich so klein bin und ganz lieb, braucht sich auch keiner vor mir zu fürchten.

Falls ihr mehr über mich erfahren oder mir eine Nachricht schicken möchtet, freue ich mich über Kommentare (weiter unten auf der Seit) von euch!

Eure Laila

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü