Warum dieses Futter und nicht eins der unzähligen anderen Futtersorten auf dem Markt?

Reico ist ein Natur-Futter, d.h. es ist frei von Konservierungsstoffen, genmanipulierten Zusätzen, Lockstoffen usw. Das Familienunternehmen aus dem Allgäu ist transparent und hat sich zur Aufgabe gemacht, der natürlichen Ernährung von Hund und Katze so weit wie möglich zu entsprechen. Der Fleischanteil ist extrem hoch, so wie es sich für Fleischfresser nun mal eben gehört. Achtet mal darauf: welche Zutat in eurem Futter steht an erster Stelle? Mais / Reis etc. oder doch Fleisch? Falls ersteres zu erst in der Zutatenliste steht tut ihr eurem Vierbeiner leider nichts Gutes.

Durch die guten Rohstoffe, die alle Lebensmittel-Qualität haben, braucht man um einiges weniger an Futter als bei herkömmlichen Industriefuttermarken. Alle Bedarfsstoffe für die Vierbeiner sind vorhanden. Dies ist so ähnlich wie wenn wir Menschen Vollkornprodukte essen: diese machen eher satt und halten auch länger die Energie für uns parat. Reico verwendet Fleisch und keine Fleischmehle! Fleischmehle sind u.U. Abfallstoffe wie Horn, Hufe, Federn, minderwertige Abfallprodukte, die beim Schlachter sonst nicht weggeschmissen werden würden. Auch hier: achtet bei eurem Futter einmal darauf, was genau deklariert ist. Falls Mehle drin sind, egal ob Geflügelfleischmehl oder Fischmehl, wechselt das Futter!

Ebenso ist der Herstellungsprozess schonend: die Produkte werden nicht übermäßig erhitzt! Somit braucht Reico auch kaum Zusatzstoffe dem Futter künstlich zugeben, da diese im Ursprungsrohstoff erhalten bleiben. Ein gutes Futter zeichnet sich durch wenig Zusatzstoffe aus!

Und noch etwas ganz simples, was uns auch am Herzen liegt: Reico verwendet alle Produkte aus der Region! Warum nicht ein ansässiges Unternehmen unterstützen? Was soll es bringen, Hundefutter aus England, Kanada oder Schweden einzuschiffen wenn das Gute direkt vor der Haustür liegt? Dies ist nicht nur für unsere Wirtschaft ein Plus, sondern auch ökologisch nachhaltig. Auch hier wieder der Vergleich für die Menschenwelt: ich esse lieber unsere einheimischen Äpfel als die Äpfel aus Neuseeland. Überlegt mal, was wir der Umwelt mit so etwas antun. Viele Produkte muss man importieren, das ist richtig, aber dort wo man mit gesundem Menschenverstand die Umwelt schonen kann, sollten man dies auch tun.

Wenn ihr gern mehr über Reico erfahren möchtet und welches Futter wir eurem Vierbeiner empfehlen würden: Schreibt uns eine Nachricht mit dem Alter eures Hundes / eurer Katze, ob irgendwelche Unverträglichkeiten vorliegen und ob ihr eher einen aktiven oder gemütlichen Vierbeiner habt.

Falls ihr aber einfach nur wissen möchtet, ob euer aktuelles Futter gut ist, einfach mal die Marke schicken und ich lese mir für euch die Inhaltsstoffe durch und gebe mein persönliches Feedback darüber.

Andrea

Werbung:


2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Marianne Stoppelbein
19. Januar 2018 22:02

Hallo Frau Andrea,

Ich bin ein Fan von euren Videos und habe seit September 2017 auch einen Husky-Malamut Mix von der Auffangstation bei Reutlingen. Dieser hat mit der Verdauung immer Probleme gehabt. Egal welches Futter ich ausprobiert habe. Er hatte immer sehr großen und ziemlich breiigen Kot. Dann bin ch durch ein Video von euch auf Graf Barf gekommen. Und seitdem ist die Verdauung wohl so wie sie sein sollte. Der Kot ist viel weniger gewurden und fest.
Nunhabe ich auf eurer Seite von dem Trockenfutter Reico gelesen. Kann ich dieses zu dem Barf Futter geben oder auch mal anstelle des Frischfleisch. Zum Beispiel wenn man mal ein paar Tage weg fährt ist es schlecht mit dem Barffutter mitzunehmen.
Über eine Anwort würde ich mich freuen.
Liebe Grüße
Marianne Stoppelbein

Antworten
    Nature Trails
    22. Januar 2018 09:39

    Hallo Marianne!
    Vielen Dank für deine Anfrage bezüglich des Reico-Futters!
    Es ist toll, dass dein Malamut-Husky-Mix jetzt wieder eine gesunde Verdauung hat.
    Das Natur-Trockenfutter Reico ergänzt das GrafBarf-Fleisch super. Wir mischen immer beides zusammen und wenn wir unterwegs sind gibt es auch mal nur Reico, das ist einfach praktischer.
    Gern schicke ich dir ein paar Infos über Reico zu, dazu bräuchte ich bitte noch kurz das Gewicht und das Alter deines Vierbeiners. (Und wie heißt er oder sie eigentlich?)
    Viele liebe Grüße!
    Andrea

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü